QIAGEN rüstet Singapurs Gesundheitsministerium mit Lösungen zur Überwachung der Vogelgrippe aus
08. Januar 2008

QIAGEN rüstet Singapurs Gesundheitsministerium mit Lösungen zur Überwachung der Vogelgrippe aus

Exklusivvertrag ergänzt bestehende Vereinbarungen mit internationalen Institutionen zur Kontrolle der Virusverbreitung

Venlo, Niederlande - 8. Januar 2008 - QIAGEN (Nasdaq: QGEN; Frankfurt, Prime Standard: QIA) gab heute bekannt, dass das Unternehmen vom Gesundheitsministerium Singapurs einen Exklusivauftrag über die Bereitstellung von Lösungen zur Probenvorbereitung sowie von molekularen Tests für den spezifischen Nachweis von Influenza H5N1-Viren - besser bekannt als Vogelgrippe - erhalten hat.

Für das nationale Vogelgrippe-Schutzprogramm des Landes stellt QIAGEN vollautomatische und manuelle Probenvorbereitungstechnologien für die Extraktion von viralen Nukleinsäuren bereit. Diese werden ergänzt durch Test-Kits für den spezifischen und sensitiven Nachweis des hoch pathogenen Vogelgrippe-Stamm. Der Vertrag läuft über drei Jahre, das Auftragsvolumen hängt vom Vorratsniveau sowie vom Intensitätsgrad des nationalen Überwachungsprogramms ab.

Der Vertrag mit Singapurs Gesundheitsministeriums ist die jüngste Liefervereinbarung von QIAGEN mit privaten und öffentlichen Institutionen, die in der H5N1-Überwachung tätig sind. Über 80 Institute weltweit, die an der Überwachung der Vogelgrippe-Infektion beteiligt sind, setzen von QIAGEN entwickelte Verfahren und Reagenzien ein.

"Dieser neue Auftrag ist Beleg nicht nur für das große Vertrauen öffentlicher Gesundheitsschutzeinrichtungen in die Leistung, Qualität und Zuverlässigkeit der QIAGEN-Produkte, sondern auch in die Fähigkeiten, die wir als Marktführer in den Bereichen Logistik und Liefersicherheit bieten können. Unsere globale Infrastruktur erlaubt es uns, über unterschiedliche Produktionsstätten innerhalb kürzester Zeit hohe Stückzahlen bereit zu stellen", sagte Peer Schatz, CEO von QIAGEN. "Wir unterstützen die weltweiten Anstrengungen, die Frühwarnsysteme zur Verfolgung des Verlaufs viraler Infektionen, die zu einer Pandemie führen können, weiterzuentwickeln. QIAGEN ist stolz darauf, diese Anstrengungen zu forcieren, indem wir unsere Produkte auch für das Überwachungsprogramm des Gesundheitsministeriums in Singapur bereitstellen."

Das H5N1-Virus tritt hauptsächlich bei Vögeln auf und hat sich dabei als hoch ansteckend erwiesen. Zwar werden Menschen in der Regel nicht mit ihm infiziert, doch hat das Virus inzwischen die Artengrenze übersprungen; erste Erkrankungen bei Menschen sind inzwischen aufgetreten. Da Influenzaviren leicht mutieren ist nicht auszuschließen, dass die Vogelgrippe in Zukunft auch Menschen befallen und von einer Person auf die nächste übertragen werden könnte.

Derzeit breitet sich die Vogelgrippe weltweit mit ungebremster Geschwindigkeit aus, insbesondere der Asia-Typus, der eine ungewöhnlich hohe Persistenz und Pathogenität aufweist. Sollte das Virus auf Menschen übergreifen, so könnte eine anschließende Pandemie - davon gehen Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO aus - weltweit zwischen 2 und 7,4 Millionen Todesopfer fordern.

QIAGEN und die Vogelgrippe

QIAGENs Portfolio umfasst mehrere Lösungen für den Nachweis der Vogelgrippe, darunter ein Nachweiskit für Anwendungen in der Veterinärmedizin, der Import- / Exportkontrolle sowie der Quarantäne. Der Test wurde 2004 in Asien eingeführt und war das erste Produkt, das von einer Regierungsbehörde speziell für den Nachweis von Vogelgrippe (H5N1) in Tieren zugelassen worden war. Der gemeinsam mit dem Beijing Entry-Exit Inspection and Quarantine Bureau entwickelte Echtzeit-PCR Test für den Nachweis des Vogelgrippevirus wurde 2005 als neuer nationaler Standard durch das China State Bureau of Quality and Technical Supervision (CSBTS) und die China Association for Standardization (CAS) zugelassen.

Bei einem zweiten H5N1-Nachweiskit von QIAGEN, dem artus Influenza/H5 LC RT-PCR-Kit, handelt es sich um einen molekularen Schnelltest, der zwei separate Nachweis-Verfahren miteinander kombiniert. Zum einen enthält das Paket einen Test auf Influenza-A- und B-Viren. In einem weiteren Testschritt wird dann untersucht, ob sich bestimmte Erbinformation vom Sub-Typus H5N1 nachweisen lässt. Dieser Test basiert auf der so genannten "Echtzeit-PCR"-Technologie, einer Methode zur Vervielfältigung von Erbinformation. Mit ihm lässt sich binnen 75 Minuten feststellen, ob die untersuchte Probe tatsächlich das Virus enthält. Herkömmliche Nach-weisverfahren benötigen hierfür mehrere Tage.

QIAGENs Produkte zum Nachweis von Vogelgrippeviren sind ausschließlich für die Verwendung in der Forschung entwickelt worden. Sie sind weder von der US- amerikanischen Zulassungsbehörde FDA noch einer anderen regulatorischen Behörde in den USA zugelassen und sollten nicht in der humanen Diagnostik oder für andere klinische Zwecke eingesetzt werden.

Über Singapurs Programm zur Überwachung der Vogelgrippe

Das Programm wird vom Singapore Public Health Lab koordiniert. Im Rahmen des Programms beziehen das National University Hospital und das KK Women's and Children's Hospital automa-tisierte Extraktionssysteme und diagnostische Kits für das Routine-Screening von Patientenpro-ben. Das Tan Tock Seng Hospital wendet eine andere Methode an, indem es generische QIA-GEN One-Step RT-PCR Kits für die Tests im Rahmen der Überwachung einsetzt. In Singapur hält QIAGEN permanent einen 3-Monats-Vorrat an Probenvorbereitungs- und Nachweiskits vor.

Über QIAGEN

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und weltweit führend in der Entwick-lung und Herstellung innovativer Technologien und Produkte für die präanalytische Probenvorbe-reitung und in molekularbiologischen Tests für die Forschung in Life Sciences, dem Feld der angewandten Testverfahren und der molekulare Diagnostik. Das umfangreiche Produktangebot des Unternehmens umfasst über 500 Produkte und Automationsplattformen für die Probenentnahme sowie die Trennung, Reinigung und Handhabung von Nukleinsäuren und Proteinen sowie Testtechnologien, die in der Form von offenen Nachweiskits und auch gezielte Tests für die angewandten Märkte und die molekulare Diagnostik angeboten werden. QIAGEN-Produkte werden an wissenschaftliche Forschungsinstitute, Unternehmen im Pharma- und Biotechnologiebereich, an Kunden in angewandten Märkten (u.a. Forensik, Tier- und Nahrungsmittelkontrolle und der pharmazeutischen Prozesskontrolle) sowie an diagnostische Labore verkauft. QIAGEN beschäftigt weltweit über 2.600 Mitarbeiter. QIAGEN Produkte werden weltweit über ein kundenorientiertes Vertriebsnetz sowie Vertriebshändler in über 40 Ländern verkauft. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www1.qiagen.com/about/InvestorRelation/corppres/www.qiagen.com.

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als vorausschauende Angaben gelten. Soweit in dieser Meldung Prognosen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie oder operativer Ergebnisse angege-ben werden, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen, was eine Reihe von Unsicherheiten und Risiken einschließt. Dazu zählen u.a. die Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und in-ternationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und das Risi-ko in Zusammenhang mit Abhängigkeiten von Logistik), Schwankungen der Betriebsergebnisse, die ge-werbliche Entwicklung des Marktes für molekulare Diagnostik auf Nukleinsäure-Basis sowie der Märkte für angewandte Tests, der Markt für Proteinforschung, der Markt für genetische Vakzinierung und Gentherapie, die Konkurrenz, schnelle und unerwartete technologische Fortschritte, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich saisonbedingter Schwankungen wie Budgetierung und weitere) sowie Schwierigkeiten bei der Anpassung von Produkten an integrierte Lösungen und die Produktion sol-cher Produkte, die Fähigkeit der Unternehmen, neue Produkte zu erforschen und zu entwickeln, die sich von den Produkten der Konkurrenz abheben, Marktakzeptanz neuer Produkte, und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die die Unternehmen bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht haben.

Kontakt:

Dr. Solveigh Mähler Albert F. Fleury Dr. Thomas Theuringer
Director Investor Relations Investor Relations North America Associate Director Public Relations
QIAGEN N.V. QIAGEN N.V. QIAGEN GmbH
+49 2103 29 11710 +1 301 944 7028 +49 2103 29 11826
e-mail: solveigh.maehler@qiagen.com e-mail: albert.fleury@qiagen.com e-mail: thomas.theuringer@qiagen.com

FOLLOW US ON SOCIAL MEDIA

Share this page