QIAGEN meldet Ergebnisse für das erste Quartal 2019 und gibt Pläne für ein neues Aktienrückkaufprogramm über $100 Mio. bekannt
06. Mai 2019

QIAGEN meldet Ergebnisse für das erste Quartal 2019 und gibt Pläne für ein neues Aktienrückkaufprogramm über $100 Mio. bekannt

  • QIAGEN erreicht Ziele für das erste Quartal 2019
    • Konzernumsatz $348,7 Mio. (+1,5% bei tatsächlichen Wechselkursen, +6,1% bei konstanten Wechselkursen (CER) gegenüber ~ 5–6% CER Prognose)
    • Verwässerter Gewinn je Aktie $0,13; bereinigter Gewinn je Aktie $0,27 ($0,28 CER) gegenüber ~$0,26–0,27 CER Prognose
  • „Sample to Insight“-Portfolio vorangetrieben durch dynamische Innovation und disruptive Lösungen
    • FDA-Zulassung für neues therascreen Begleitdiagnostikum für FGFR-Biomarker
    • QuantiFERON-TB legt um 15% CER zu, gestützt durch neue Automationsoptionen
    • Europäischer Rollout der Automationssysteme QIAstat-Dx und NeuMoDx schreitet voran
    • Starke Platzierungen von QIAsymphony im Einklang mit Zielsetzung für 2019 sowie dem Wachstum bei Verbrauchsmaterialien
    • Neue Krebsforschungsprodukte im Bereich Flüssigbiopsie, NGS-Panels mit Bioinformatiklösungen
  • Neues Aktienrückkaufprogramm über $100 Mio. geplant
  • QIAGEN bestätigt Wachstumsprognose für Konzernumsatz und bereinigten Gewinn je Aktie (CER) im Jahr 2019

Venlo, Niederlande, 6. Mai 2019 – QIAGEN N.V. (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute die Ergebnisse der operativen Tätigkeit für das erste Quartal 2019 bekannt, wobei die Prognose für das Konzernumsatzwachstum bei konstanten Wechselkursen (CER) erfüllt, die Prognose für den bereinigten Gewinn je Aktie übertroffen sowie die globale Ausweitung des „Sample to Insight“-Portfolios für molekulare Tests weiter vorangetrieben wurde.

„Unsere Ergebnisse im ersten Quartal 2019 entsprachen unserer Prognose hinsichtlich eines soliden Umsatzwachstums und einer weiteren Verbesserung der Rentabilität. QIAGEN bekräftigt seinen Ausblick für das Gesamtjahr“, sagte Peer M. Schatz, Chief Executive Officer von QIAGEN. „Wir haben 2019 erhebliche Fortschritte bei der Weiterentwicklung unseres Portfolios an differenzierten „Sample to Insight“-Lösungen gemacht und freuen uns darauf, das damit verbundene Wertpotenzial zu erschließen.“

„Angesichts unserer erfolgreichen Wachstumsinitiativen und der demnächst erwarteten US-Zulassung des QIAstat-Dx-Systems für syndromische Multiplex-Testlösungen sind wir gut aufgestellt, um unsere Umsatzwachstumsziele für das Gesamtjahr zu erreichen und insbesondere in der zweiten Jahreshälfte 2019 das Wachstum zu beschleunigen. Unser QuantiFERON-Test für latente Tuberkulose verzeichnete im ersten Quartal 2019 ein Umsatzwachstum im Einklang mit unserer Zielspanne für 2019. Zusätzlich haben wir weitere Automationsoptionen für diesen Test angekündigt, der einen wichtigen Beitrag im weltweiten Kampf gegen Tuberkulose leistet. Darüber hinaus haben wir unser Portfolio an Lösungen für Next-Generation-Sequencing mit der Einführung neuer Flüssigbiopsie- und Genpanels erweitert, die mit Bioinformatiklösungen von QIAGEN integriert werden können. Dieses Portfolio befindet sich weiterhin auf einem guten Weg, in 2019 einen Umsatz von $190 Mio. zu erzielen, verglichen mit $140 Mio. in 2018. Die Einführung zweier neuer, vollständig integrierter Molekulartestlösungen – QIAstat-DX und NeuMoDx für integrierte molekulare Labortests – macht in Europa ebenfalls solide Fortschritte und erfreut sich einer sehr positiven Marktakzeptanz. Wir sind bereit, weitere Marktanteile zu gewinnen und Wachstumschancen in größeren Märkten wahrzunehmen. Unsere Teams entwickeln eine breite Palette an Tests, um den Nutzen dieser neuartigen Systeme zu erweitern. Im Bereich der Präzisionsmedizin begrüßen wir die wichtige behördliche Zulassung eines neuen therascreen Begleitdiagnostikums in den USA, das auf Varianten des Biomarkers FGFR testet und so die Steuerung der Behandlungsmethoden für Patienten mit Urothelkarzinom unterstützt. Wir setzen die Transformation von QIAGEN fort und verfolgen weiter eine Strategie zur Wertmaximierung dieses differenzierten Portfolios an molekularen Testlösungen über das gesamte Spektrum hinweg – von Life-Sciences-Research bis hin zur molekularen Diagnostik.“

Download der vollständigen Pressemeldung inkl. Finanztabellen (PDF)

FOLLOW US ON SOCIAL MEDIA

Share this page