QIAGEN bringt neue QIAseq FastSelect-Lösungen zur Beschleunigung von RNA Sequenzierung auf den Markt
14. Oktober 2019

QIAGEN bringt neue QIAseq FastSelect-Lösungen zur Beschleunigung von RNA Sequenzierung auf den Markt

Vorstellung des breiten Portfolios universeller NGS-Lösungen auf der American Society for Human Genetics (ASHG) 2019 Genomic Research Conference 2019

Hilden, Deutschland, und Germantown, Maryland, 14. Oktober 2019 - QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute die Einführung neuer Produkte zur schnelleren und einfacheren Probenvorbereitung für die Next-Generation-Sequenzierung (NGS) im wachsenden Bereich der RNA-Forschung bekannt.

QIAGEN präsentiert das umfassende Portfolio an universellen NGS-Lösungen aktuell auf der ASHG 2019, dem jährlichen Treffen der American Society of Human Genetics, vom 15. bis 19. Oktober in Houston. Teilnehmer haben auch die Möglichkeit, QIAGENs neues GeneGlobe Design & Analysis Hub zu erleben, das kuratiertes Wissen, inhaltsbasierte Assays und Analysen für die Life Science Forschung kombiniert.

Mehr als 30 wissenschaftliche Poster auf der ASHG 2019 zeigen Studien, die auf QIAGENs „Sample to Insight“-Workflows und Bioinformatik für den Einsatz in NGS basieren.

Ribonukleinsäure (RNA) kontrolliert viele genetische Prozesse, aber die Probenvorbereitung für NGS wird oft durch das Vorhandensein von biologisch unbedeutenden RNA-Typen verlangsamt. Die neuen Lösungen verwenden eine Methode zur Entfernung unerwünschter RNA, die es den Wissenschaftlern ermöglicht, mit jeder NGS-Plattform mehr zielgerichtete Durchläufe und eine effizientere Nutzung von Ressourcen zu erreichen:

  • QIAseq FastSelect -rRNA und -Globin HMR Kits, die für Human-, Maus- und Rattenproben entwickelt wurden, entfernen ribosomale RNA (rRNA) und Globin Messenger RNA (Globin mRNA) zur Optimierung der RNA-Sequenzierung. Die Kits entfernen mehr als 97% der rRNA und Globin mRNA aus Säugerproben.
  • Das QIAseq FastSelect 5S/16S/24S Kit, entwickelt für komplexe Mikrobiome in Boden-, Wasser-, Stuhl- und Schlammproben, entfernt große Mengen bakterielle 5S/16S/24S rRNA aus RNAseq-Bibliotheken.

"Diese neuen QIAseq FastSelect-Lösungen ergänzen unser innovatives Portfolio bei der Bewältigung kritischer Engpässe in der Next-Generation-Sequenzierung und ermöglichen es Wissenschaftlern, unerwünschte RNA-Typen schnell aus Proben zu entfernen, Zeit- und Kosteneinsparungen zu erzielen und ihre Forschungsergebnisse zu maximieren", sagte Dr. Thomas Schweins, Senior Vice President des Geschäftsbereichs Life Sciences von QIAGEN. "Unsere neuartigen QIAseq FastSelect-Technologien entfernen unerwünschte RNA mit einem einzigen 10-Sekunden-Pipettierschritt und 14 Minuten Inkubationszeit. Wir freuen uns, diese wertvollen Ergänzungen unseres universellen NGS-Portfolios anbieten zu können, um dem wachsenden Bedarf an zuverlässiger und effizienter Vorbereitung von RNA-Bibliotheken auf der Suche nach tieferen Erkenntnissen für die Biowissenschaften gerecht zu werden."

Die QIAseq FastSelect-Technologie entfernt konsequent hohe Mengen an ribosomaler RNA aus Säugerproben durch 14 Minuten Interaktion mit dem FastSelect RNA-Entfernungsreagenz. Die Lösung reduziert effektiv rRNA, die mehr als 85% der RNA in einer Probe ausmachen kann, auf 1% oder weniger. Die Kits sind kompatibel mit einer Vielzahl von RNAseq Kits von QIAGEN, Illumina, New England BioLabs und Kapa Biosystems und arbeiten inline, so dass keine zusätzlichen Reinigungsschritte oder Änderungen des NGS-Bibliotheksprotokolls erforderlich sind.

Dr. Fabienne Desmots-Loyer, Forscherin im Hämatologie-Team des CHU - Hospital Pontchaillou in Rennes, Frankreich, nutzte bereits die QIAseq FastSelect-Technologie in der Forschung mit gepaarten Tumorproben, die klein und von unbeständiger Qualität waren. "Wir haben zwei verschiedene Dienstleister gebeten, die Vorbereitung und Sequenzierung der RNA-Seq-Bibliothek für uns durchzuführen, aber sie waren erfolglos und erklärten, dass eine Probenvorbereitung aufgrund der schlechten RNA-Qualität und geringer Probenmengen nicht erreichbar seien. Durch die Zugabe des neuen QIAseq FastSelect RNA Removal Kits vor der Probenvorbereitung konnten wir den gesamten Workflow einfach und sehr komfortabel in unserem eigenen Labor durchführen", sagte sie.

Das QIAseq-Portfolio von QIAGEN konzentriert sich auf die Bereitstellung präziser NGS-Daten durch die Integration einzigartiger molekularer Indizes (UMIs) und erweiterte Datenanalyse zur Ausrichtung und Interpretation. Weitere Informationen zu QIAGEN NGS-Technologien, Anwendungsschwerpunkten und den neuen FastSelect-Kits finden Sie unter www.qiagen.com

QIAGENs Präsenz auf der ASHG 2019

Einige wichtige Abstracts und Präsentationszeiten von Studien auf der ASHG 2019, die QIAGEN-Lösungen hervorheben:

  • QIAGEN Educational Lunch Session am Donnerstag, 17. Oktober, 12:14 - 14:00 Uhr.
  • QIAseq FastSelect -rRNA and -Globin: One-step, rapid removal of rRNA and/or globin mRNA during whole transcriptome NGS library prep - PgmNr 1783/T, 14:30-15:00 Uhr Donnerstag, 17. Oktober.
  • Performance of a novel GeneReader NGS System through hotspot panels: An analysis across specimen type and tumor type over 2000 patients. - PgmNr 2416/T, 15:00 Uhr Donnerstag, 17. Oktober.

Alle Abstracts sind unter https://www.ashg.org/2019meeting/pages/online-planner.shtml zu finden.

QIAGEN wird das „Sample to Insight“-Portfolio am Stand 1119 auf der ASHG 2019 vom 15. bis 19. Oktober in Houston präsentieren. Weitere Informationen über die Präsenz von QIAGEN finden Sie unter https://ashg.qiagen.com

Über QIAGEN

QIAGEN N.V., eine niederländische Holdinggesellschaft, ist der weltweit führende Anbieter von Komplettlösungen zur Gewinnung wertvoller molekularer Erkenntnisse aus biologischen Proben. Die Probentechnologien von QIAGEN ermöglichen die Aufreinigung und Verarbeitung von DNS, RNS und Proteinen aus Blut, Gewebe und anderen Stoffen. Testtechnologien machen diese Biomoleküle sichtbar und bereit zur Analyse. Bioinformatik-Lösungen und Wissensdatenbanken helfen bei der Interpretation von Daten zur Gewinnung relevanter und praktisch nutzbarer Erkenntnisse. Automationslösungen integrieren diese zu nahtlosen und kosteneffizienten molekularen Test-Workflows. QIAGEN stellt diese Workflows weltweit mehr als 500.000 Kunden aus den Bereichen Molekulare Diagnostik (Gesundheitsfürsorge) und Life Sciences (akademische Forschung, pharmazeutische Entwicklung und industrielle Anwendungen, hauptsächlich Forensik) zur Verfügung. Zum 30. Juni 2019 beschäftigte QIAGEN weltweit rund 5.200 Mitarbeiter an über 35 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter http://www.qiagen.com

Forward-Looking Statement

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Section 27A des U.S. Securities Act (US-Wertpapiergesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Section 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Börsengesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen („forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Markteinführungen, regulatorische Einreichungen, Kollaborationen, Märkte, Strategie, Steuern und operative Ergebnisse gemacht werden, einschließlich aber nicht begrenzt auf die zu erwartenden Ergebnisse für den bereinigten Nettoumsatz und den bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie,  geschieht  dies  auf  der  Basis  derzeitiger  Erwartungen  und  Annahmen, die mit vielfältigen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen); Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Kundengruppen; die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte an Kunden in der Akademischen Forschung, Pharma, Angewandte Testverfahren und Molekulare Diagnostik; Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), die Möglichkeit, die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens, neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien; und andere Faktoren, angesprochen unter „Risikofaktoren“ in Absatz 3 des aktuellen Annual Report Form 20-F. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

FOLLOW US ON SOCIAL MEDIA

Share this page